Kündigungsbrief Arbeitsvertrag





Beispiel Schreiben Kündigungsbrief Arbeitsvertrag

Sehr geehrte/r [Name des Arbeitgebers],

hiermit kündige ich meinen Arbeitsvertrag fristgerecht zum [Datum].

Der Zweck dieses Schreibens ist es, meine Entscheidung zu kündigen, offiziell zu machen. Ich möchte betonen, dass ich diese Entscheidung nicht leichtfertig getroffen habe, sondern dass sie das Ergebnis sorgfältiger Überlegungen und Abwägungen ist.

Ich möchte mich an dieser Stelle bei Ihnen und dem gesamten Unternehmen für die Zusammenarbeit und die Erfahrungen, die ich während meiner Beschäftigung gesammelt habe, bedanken.

Im Folgenden möchte ich die wichtigsten Punkte meiner Kündigung erläutern:

Fristgerechte Kündigung

Ich kündige meinen Arbeitsvertrag fristgerecht zum [Datum]. Bitte bestätigen Sie mir den Erhalt dieser Kündigung und teilen mir die genaue Dauer meiner Kündigungsfrist sowie das Datum meines letzten Arbeitstages mit.

Urlaubsanspruch

Ich bitte Sie, mir meinen noch offenen Urlaubsanspruch auszuzahlen oder mir die Möglichkeit zu geben, den Urlaub bis zum Ende meiner Beschäftigung zu nehmen.

Arbeitszeugnis

Ich bitte Sie, mir ein qualifiziertes Arbeitszeugnis auszustellen. Gerne stehe ich Ihnen für ein Gespräch zur Verfügung, um die Inhalte des Zeugnisses zu besprechen und mögliche Fragen zu klären.

Ich hoffe auf eine reibungslose Abwicklung meiner Kündigung und verbleibe mit freundlichen Grüßen,

[Ihr Name]

Anrede: Beginnen Sie Ihren Kündigungsbrief mit der Anrede „Sehr geehrte/r [Name des Arbeitgebers],“. Wenn Sie den Namen des Arbeitgebers nicht kennen, können Sie auch „Sehr geehrte Damen und Herren,“ verwenden.

  Kündigungsbrief Arbeitgeber

Hauptteil: Im Hauptteil des Briefes sollten Sie die wichtigsten Punkte Ihrer Kündigung erläutern. Hierzu gehören die fristgerechte Kündigung, die Auszahlung des Urlaubsanspruchs und die Bitte um ein Arbeitszeugnis.

Schluss: Beenden Sie Ihren Brief mit einer höflichen Grußformel wie „Mit freundlichen Grüßen,“ gefolgt von Ihrem Namen.

Rechtliche oder vertragliche Probleme: Wenn Sie rechtliche oder vertragliche Probleme haben, sollten Sie diese in Ihrem Kündigungsbrief ansprechen und gegebenenfalls um eine Klärung bitten.

Anrede Hauptteil Schluss
Sehr geehrte/r [Name des Arbeitgebers], Ich kündige meinen Arbeitsvertrag fristgerecht zum [Datum]. Bitte bestätigen Sie mir den Erhalt dieser Kündigung und teilen mir die genaue Dauer meiner Kündigungsfrist sowie das Datum meines letzten Arbeitstages mit. Ich bitte Sie, mir meinen noch offenen Urlaubsanspruch auszuzahlen oder mir die Möglichkeit zu geben, den Urlaub bis zum Ende meiner Beschäftigung zu nehmen. Ich bitte Sie, mir ein qualifiziertes Arbeitszeugnis auszustellen. Gerne stehe ich Ihnen für ein Gespräch zur Verfügung, um die Inhalte des Zeugnisses zu besprechen und mögliche Fragen zu klären. Mit freundlichen Grüßen,
[Ihr Name]

Wenn Sie Ihren Arbeitsvertrag beenden möchten, müssen Sie einen Kündigungsbrief an Ihren Arbeitgeber senden. Ein Kündigungsbrief ist ein formelles Schreiben, das die Kündigung Ihres Arbeitsvertrags bestätigt. Hier sind einige wichtige Dinge, die Sie bei der Erstellung eines Kündigungsbriefs beachten sollten:

Was Sie in Ihrem Kündigungsbrief erwähnen sollten

In Ihrem Kündigungsbrief sollten Sie folgende Informationen angeben:

  1. Ihren Namen und Ihre Kontaktdaten
  2. Das Datum, an dem Sie den Brief schreiben
  3. Das Datum, an dem Sie den Arbeitsvertrag kündigen möchten
  4. Der Grund für die Kündigung (optional)
  5. Die Bitte um eine schriftliche Bestätigung der Kündigung durch den Arbeitgeber
  Wohnung Kündigungsbrief

Ein Beispiel für einen Kündigungsbrief könnte wie folgt aussehen:

Teil des Briefes Beispiel
Name und Kontaktdaten Max Mustermann
Musterstraße 1
12345 Musterstadt
Tel: 0123456789
E-Mail: [email protected]
Datum des Briefes 12. Mai 2021
Datum der Kündigung 30. Juni 2021
Grund für die Kündigung Ich habe eine neue Stelle gefunden, die besser zu meinen Karrierezielen passt.
Bestätigung der Kündigung Bitte bestätigen Sie die Kündigung schriftlich und teilen Sie mir mit, wie ich meine Arbeitsaufgaben bis zum letzten Arbeitstag erledigen kann.

Häufig gestellte Fragen

Wie viel Vorlaufzeit muss ich meinem Arbeitgeber geben, bevor ich kündige?

Die Vorlaufzeit hängt von Ihrem Arbeitsvertrag und den geltenden Arbeitsgesetzen ab. In der Regel beträgt die Vorlaufzeit jedoch zwischen zwei und vier Wochen.

Muss ich einen Grund für meine Kündigung angeben?

Nein, Sie müssen keinen Grund für Ihre Kündigung angeben. Es kann jedoch hilfreich sein, wenn Sie eine positive Beziehung zu Ihrem Arbeitgeber aufrechterhalten möchten.

Muss ich persönlich meinen Kündigungsbrief abgeben?

Nein, Sie können Ihren Kündigungsbrief per Post oder E-Mail an Ihren Arbeitgeber senden. Es ist jedoch eine gute Idee, eine Kopie des Briefes für Ihre eigenen Unterlagen aufzubewahren.


Das Schreiben eines Kündigungsbriefs kann eine unangenehme Aufgabe sein. Aber wenn Sie sich an die grundlegenden Richtlinien halten und höflich und professionell bleiben, können Sie sicherstellen, dass der Prozess so reibungslos wie möglich verläuft.