Arbeit Kündigungsbrief





Schreiben Arbeit Kündigungsbrief Beispiel

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit möchte ich meine schriftliche Kündigung vom [Datum] zurückziehen. Ich habe mich dazu entschlossen, weiterhin in meiner derzeitigen Position zu arbeiten.

Ich bitte um Verständnis für meine vorherige Entscheidung und hoffe, dass wir unsere Zusammenarbeit fortsetzen können.

Mit freundlichen Grüßen,

[Vor- und Nachname]

Zweck des Schreibens

Der Zweck dieses Schreibens ist es, eine vorherige schriftliche Kündigung zurückzuziehen. Es ist wichtig, den Grund für die Entscheidung klar zu kommunizieren und Verständnis für die vorherige Entscheidung zu zeigen.

Hauptteile des Briefes

Anrede: Die Anrede sollte höflich und professionell sein. Verwenden Sie den korrekten Titel und Namen des Empfängers, wenn möglich.

Hauptteil: Im Hauptteil des Briefes sollten Sie die Entscheidung erklären, die vorherige Kündigung zurückzuziehen. Geben Sie den Grund für die Entscheidung an und zeigen Sie Verständnis für eventuelle Unannehmlichkeiten, die durch die vorherige Kündigung entstanden sein könnten.

Schluss: Der Schluss sollte höflich und professionell sein. Bedanken Sie sich für die Zusammenarbeit und zeigen Sie Ihre Bereitschaft, weiterhin in Ihrer derzeitigen Position zu arbeiten.

Rechtliche oder vertragliche Probleme

Wenn es rechtliche oder vertragliche Probleme gibt, die die Entscheidung beeinflussen könnten, ist es wichtig, diese im Brief anzusprechen. Wenn möglich, sollten Sie eine Lösung anbieten oder eine Diskussion darüber vorschlagen, wie diese Probleme angegangen werden können.

  Beschwerdebrief Kündigung

Beispiel Tabelle

Datum Grund für Kündigung Entscheidung
[Datum] [Grund für Kündigung] [Entscheidung, Kündigung zurückzuziehen]

Beispiel geordnete Liste

  1. Anrede
  2. Hauptteil
  3. Schluss
  4. Rechtliche oder vertragliche Probleme

Der Arbeit Kündigungsbrief ist ein wichtiger Bestandteil des Arbeitslebens, wenn man seinen Job kündigen möchte. Es ist wichtig, den Brief richtig zu formulieren, damit er rechtsgültig ist und keine Missverständnisse aufkommen.

Wie schreibt man einen Arbeit Kündigungsbrief?

Ein Arbeit Kündigungsbrief sollte folgende Teile enthalten:

  1. Die Anschrift des Arbeitgebers
  2. Das Datum
  3. Die Betreffzeile
  4. Die Kündigungserklärung
  5. Das Datum des letzten Arbeitstages
  6. Die Bitte um ein Arbeitszeugnis
  7. Die Grußformel
  8. Die Unterschrift

Ein Beispiel für die Tabelle mit den Teilen des Briefes könnte wie folgt aussehen:

Teil des Briefes Beschreibung
Anschrift des Arbeitgebers Name des Arbeitgebers, Adresse, PLZ und Ort
Datum Datum, an dem der Brief geschrieben wird
Betreffzeile Kurze Zusammenfassung, worum es geht
Kündigungserklärung Kurze und prägnante Aussage, dass man kündigt
Datum des letzten Arbeitstages Datum, an dem man das Unternehmen verlassen möchte
Bitte um Arbeitszeugnis Kurze Bitte, um ein Arbeitszeugnis
Grußformel Netter Abschiedsgruß
Unterschrift Unterschrift des Arbeitnehmers

Häufig gestellte Fragen

Wie viel Kündigungsfrist muss ich einhalten?

Die Kündigungsfrist hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie zum Beispiel der Dauer der Beschäftigung und dem Arbeitsvertrag. Es ist wichtig, sich vor der Kündigung über die geltenden Kündigungsfristen zu informieren.

Muss ich einen Grund für meine Kündigung angeben?

Nein, in der Regel muss man keinen Grund für die Kündigung angeben. Es kann jedoch in manchen Fällen sinnvoll sein, dies zu tun, zum Beispiel wenn man sich unwohl am Arbeitsplatz fühlt oder es Konflikte mit dem Arbeitgeber gibt.

  Wohnung Kündigungsbrief

Muss ich persönlich zur Kündigung beim Arbeitgeber erscheinen?

Nein, in der Regel kann man die Kündigung auch per Post oder per E-Mail einreichen. Es ist jedoch empfehlenswert, die Kündigung persönlich zu übergeben, um Missverständnisse zu vermeiden und eventuelle Fragen direkt beantworten zu können.


Ein Arbeit Kündigungsbrief ist ein wichtiger Schritt, wenn man sich dazu entscheidet, seinen Job zu kündigen. Mit einer gut formulierten Kündigung kann man sicherstellen, dass keine Missverständnisse aufkommen und der Übergang zum neuen Job reibungslos verläuft.