Kreditschutzbrief Widerrufen





Beispiel Kreditschutzbrief Widerrufen Schreiben

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit widerrufe ich meinen Kreditschutzbrief, den ich am (Datum des Vertragsabschlusses) abgeschlossen habe. Der Grund für diesen Widerruf ist (hier den Grund angeben).

Ich bitte Sie, die Kündigung meines Kreditschutzbriefs zu bestätigen und mir die bereits gezahlten Beiträge zu erstatten.

Hauptteil:

Wie Sie wissen, ist der Kreditschutzbrief eine Versicherung, die dazu dient, finanzielle Risiken abzudecken, die aufgrund von unvorhergesehenen Ereignissen entstehen können. Allerdings habe ich mich nach gründlicher Überlegung dazu entschieden, den Vertrag zu widerrufen.

Ich möchte betonen, dass ich in diesem Fall von meinem gesetzlichen Widerrufsrecht Gebrauch mache. Der Widerruf erfolgt fristgerecht, da ich den Vertrag innerhalb von 14 Tagen, wie es das Gesetz vorsieht, schriftlich widerrufe.

Ich bitte Sie, den Widerruf schnellstmöglich zu bearbeiten und mir eine Bestätigung zukommen zu lassen. Sollte ich innerhalb von 14 Tagen keine Antwort von Ihnen erhalten, sehe ich mich gezwungen, weitere rechtliche Schritte einzuleiten.

Schluss:

Ich bedanke mich für Ihre Aufmerksamkeit und verbleibe mit freundlichen Grüßen.

(Ihr Name und Unterschrift)


Bitte beachten Sie, dass Sie bei einem Widerruf die Beiträge für die Zeit, in der Sie den Kreditschutzbrief genutzt haben, zurückzahlen müssen. Es ist wichtig, dass Sie die Fristen für den Widerruf einhalten, da Sie ansonsten keine Möglichkeit haben, den Vertrag zu kündigen.

  Kündigungsbrief Arbeitsvertrag

Es ist empfehlenswert, den Widerruf per Einschreiben mit Rückschein zu versenden, um einen Nachweis über den Versand und den Empfang zu haben. Sollten Sie weitere Fragen oder Probleme haben, wenden Sie sich bitte an einen Anwalt oder eine Verbraucherzentrale.

  1. Grund für den Widerruf angeben
  2. Gesetzliches Widerrufsrecht betonen
  3. Beiträge für die genutzte Zeit zurückfordern
  4. Fristen für den Widerruf einhalten
  5. Widerruf per Einschreiben mit Rückschein versenden
  6. Bei Fragen an Anwalt oder Verbraucherzentrale wenden

Ich hoffe, dass Ihnen dieses Muster und die Erläuterungen dabei helfen, Ihren Kreditschutzbrief erfolgreich zu widerrufen.


Der Kreditschutzbrief ist eine zusätzliche Versicherung, die von vielen Kreditinstituten angeboten wird. Sie soll den Kreditnehmer im Falle von Arbeitslosigkeit, Krankheit oder anderen unvorhergesehenen Ereignissen absichern. Doch was passiert, wenn man den Kreditschutzbrief widerrufen möchte?

Wie kann ich den Kreditschutzbrief widerrufen?

Der Widerruf des Kreditschutzbriefes ist grundsätzlich möglich. Hierbei muss man sich an die Widerrufsbelehrung halten, die man beim Abschluss der Versicherung erhalten hat. In der Regel hat man 14 Tage Zeit, um den Vertrag zu widerrufen. Hierfür muss man dem Kreditinstitut schriftlich mitteilen, dass man den Vertrag widerrufen möchte.

Was muss ich beachten?

Beim Widerruf des Kreditschutzbriefes sollte man darauf achten, dass man den Widerruf fristgerecht einreicht. Zudem sollte man alle Unterlagen, die man vom Kreditinstitut erhalten hat, aufbewahren. Hierzu zählen auch die Widerrufsbelehrung und der Versicherungsschein.

Was passiert nach dem Widerruf?

Nach dem Widerruf des Kreditschutzbriefes wird die Versicherung rückabgewickelt. Das bedeutet, dass man die Beiträge zurückerstattet bekommt, die man bereits gezahlt hat. Zudem erlischt die Versicherung ab dem Zeitpunkt des Widerrufs.

  Vertragskündigung Brief

Beispiel einer Tabelle mit den Teilen des Kreditschutzbriefes

Teil Beschreibung
Versicherungsschutz Deckung bei Arbeitslosigkeit, Krankheit, etc.
Beitragszahlung Monatliche Beitragszahlung
Laufzeit Vertragslaufzeit des Kreditschutzbriefes

Häufig gestellte Fragen

  1. Was passiert, wenn ich den Kreditschutzbrief nicht widerrufe?
  2. Wenn man den Kreditschutzbrief nicht widerruft, bleibt man weiterhin Versicherungsnehmer und zahlt die Beiträge bis zum Ende der Vertragslaufzeit.

  3. Kann ich den Kreditschutzbrief auch während der Laufzeit kündigen?
  4. Ja, man kann den Kreditschutzbrief auch während der Laufzeit kündigen. Hierbei sollte man jedoch die Kündigungsfristen beachten, die im Vertrag festgelegt sind.

  5. Erhalte ich bei einem Widerruf meine gezahlten Beiträge zurück?
  6. Ja, bei einem Widerruf des Kreditschutzbriefes werden die bereits gezahlten Beiträge zurückerstattet.