Beschwerdebrief Arbeitsamt





Beispiel Beschwerdebrief Arbeitsamt Schreiben

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit möchte ich mich über den Umgang des Arbeitsamtes mit meinem Anliegen beschweren. Ich habe am [Datum] einen Antrag auf Arbeitslosengeld gestellt, jedoch wurde dieser ohne Angabe von Gründen abgelehnt.

Ich bitte Sie um eine Erklärung, warum mein Antrag abgelehnt wurde und welche Schritte ich unternehmen kann, um dies zu ändern. Ich habe alle erforderlichen Unterlagen eingereicht und sehe keinen Grund für die Ablehnung meines Antrags.

Ich bitte Sie, den Fall erneut zu prüfen und mich zeitnah über das Ergebnis zu informieren. Sollte sich herausstellen, dass mein Antrag zu Unrecht abgelehnt wurde, erwarte ich eine schnelle Bearbeitung und Auszahlung meines Arbeitslosengeldes.

Bitte senden Sie mir eine schriftliche Bestätigung über den Erhalt meines Schreibens sowie über den weiteren Verlauf des Verfahrens.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit und Ihre Bemühungen.

Mit freundlichen Grüßen,

[Ihr Name]

Erklärung der relevanten Punkte und Teile:

Zweck des Schreibens: Das Schreiben dient dazu, sich über die Ablehnung des Antrags auf Arbeitslosengeld zu beschweren und eine Erklärung sowie eine erneute Prüfung des Antrags zu fordern.

Hauptteile des Briefes: Der Brief besteht aus einer Anrede, einem Hauptteil und einem Schluss. Im Hauptteil wird die Beschwerde über die Ablehnung des Antrags auf Arbeitslosengeld dargelegt und eine Erklärung sowie eine erneute Prüfung des Antrags gefordert.

  Beschwerdebrief Telefonanbieter

Rechtliche oder vertragliche Probleme: Falls es sich bei der Ablehnung des Antrags auf Arbeitslosengeld um ein rechtliches oder vertragliches Problem handelt, sollte dies in dem Schreiben erwähnt werden. Es kann auch erwähnt werden, welche rechtlichen oder vertraglichen Schritte unternommen werden können, um das Problem zu lösen.

Anrede: Die Anrede sollte höflich und formell sein. Es ist wichtig, den Namen und die korrekte Anrede des Empfängers zu verwenden.

Schluss: Im Schlussteil wird um eine schriftliche Bestätigung über den Erhalt des Schreibens sowie über den weiteren Verlauf des Verfahrens gebeten. Es wird sich für die Aufmerksamkeit und Bemühungen bedankt und der Brief wird mit einer freundlichen Grußformel beendet.


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich wende mich heute an Sie, um meine Unzufriedenheit mit dem Arbeitsamt auszudrücken. Ich habe mehrere Anliegen, die ich gerne ansprechen möchte.

Grund für die Beschwerde

Zunächst möchte ich darauf hinweisen, dass ich seit mehreren Monaten arbeitslos bin und mich aktiv um eine Stelle bemühe. Leider habe ich das Gefühl, dass das Arbeitsamt mir nicht ausreichend dabei hilft.

Ich habe mehrfach versucht, einen Termin bei meinem zuständigen Sachbearbeiter zu vereinbaren, jedoch war dieser immer wieder nicht erreichbar oder hatte keine freien Termine mehr. Auch telefonisch war es schwierig, jemanden zu erreichen, der mir weiterhelfen konnte.

Zudem habe ich den Eindruck, dass mir keine geeigneten Stellenangebote vermittelt werden. Die meisten Angebote, die ich erhalte, passen nicht zu meinem Profil oder sind nicht in meiner Region.

Meine Forderungen

Ich bitte Sie daher um eine schnellstmögliche Überprüfung meines Falles und um eine Verbesserung der Betreuung durch das Arbeitsamt. Ich erwarte, dass mir zukünftig passende Stellenangebote vermittelt werden und dass ich einen Ansprechpartner habe, der für mich erreichbar ist.

  Beschwerdebrief Auto

Häufig gestellte Fragen

  1. Wie kann ich einen Termin beim Arbeitsamt vereinbaren?
  2. Sie können entweder online einen Termin vereinbaren oder telefonisch Kontakt aufnehmen.

  3. Wie erhalte ich passende Stellenangebote?
  4. Das Arbeitsamt berücksichtigt Ihr Profil und Ihre Vorstellungen bei der Vermittlung von Stellenangeboten. Sprechen Sie Ihren Sachbearbeiter darauf an.

  5. Was kann ich tun, wenn ich mit dem Service des Arbeitsamts unzufrieden bin?
  6. Sie können eine Beschwerde einreichen, wie ich es in diesem Blogeintrag getan habe. Das Arbeitsamt ist verpflichtet, Ihre Beschwerde zu prüfen und Ihnen eine Rückmeldung zu geben.


Teil des Briefes Beschreibung
Adresse des Arbeitsamts Die vollständige Adresse des Arbeitsamts, an das der Brief gerichtet ist.
Betreff Eine kurze Zusammenfassung des Anliegens, um das es in dem Brief geht.
Anrede Eine höfliche Anrede, die den Empfänger des Briefes anspricht.
Einleitung Eine kurze Einleitung, die das Anliegen des Briefes erklärt.
Grund für die Beschwerde Eine ausführliche Beschreibung des Problems, das zur Beschwerde geführt hat.
Meine Forderungen Eine klare Aussage darüber, was der Absender des Briefes vom Empfänger erwartet.
Schluss Eine höfliche Verabschiedung, die den Empfänger des Briefes dazu auffordert, sich bei Fragen oder Anliegen an den Absender zu wenden.